Galerie und Geschichten

Meine Lieblinge und ihre Geschichten aus der Weiblichen Weltenseele

Yoni-Modelle zu nähen ist eine wundervolle Möglichkeit, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen und in meditative Zustände zu kommen. So hat jede Yoni ihre eigene Schwingung, ihre eigene Geschichte.

Hier ist eine Auswahl meiner Lieblinge und ihrer Geschichten – allesamt haben schon ein neues liebevolles Zuhause gefunden:

 

Kristen – Celebrate Love

Yoni-Modell: Kristen

Wie viele Menschen darf ich eigentlich lieben? Okay, ich bin mit einem Mann zusammen. Ich liebe ihn. Aber was passiert, wenn ich noch einen anderen liebe, und noch einen weiteren? Kommt dann eine Entscheidung auf mich zu? Für welchen entscheide ich mich? Ab wann heisst es, dass ich meinen Mann betrüge?

Ich habe mich beobachtet. Und all die heimlichen Gedanken an andere Männer. Ich habe es mir verboten, mein Herz verschlossen. Mich abgewendet von denen, welche auch mein Herz in Begegnungen zum singen brachten. Mein Herz war so fest verschlossen, dass ich es auch in intimen Begegnungen mit meinem Mann nicht mehr öffnen konnte. „Was hast du, gibt es einen anderen?“ fragte er eines Tages… Nein, da ist keiner. Genau. Keiner. Mein Herz hatte dicht gemacht.

Ich traf eine Vereinbarung. Mit mir und meinem Herzen: Das Herz darf sich öffnen für jeden Menschen, der in Liebe mir begegnet. Ich dankte allen Menschen, die liebevoll zu mir waren und mich beschenkt hatten. Und ja, ich öffnete mein Herz auch für die Männer, die ich nicht hatte lieben wollen, um meinen Mann nicht zu betrügen. Jedes Lächeln, jedes nette Wort, jeden intensiven Blick in die Seele des anderen, rief ich mir wieder in Erinnerung. Alles lud ich ein, in meinem Herzen zu blühen. All das schöne, intensive, glückliche, traurige hatte auf einmal Platz in mir gefunden, gedieh prächtig nebeneinander.

Kürzlich, in einer wundervollen Vereinigung mit meinem Partner konnte ich all das – alle Menschen ganz nah in mir fühlen. Das Leben pulsierte tief in mir. Mein Mann blickte in meine Augen und sagte: „Du warst mir noch nie so nah, ich habe dich noch nie so intensiv gefühlt. Was auch immer passiert ist, es ist wundervoll!“ Ja, ich zelebriere die Liebe in meinem Herzen, ich betrüge mich nicht mehr mit Mangel und Ausschluß. Tja, in meinem Herzen ist viel Platz für alle, aber in meinen Tempel kommt dennoch nur einer… 😉 hinein…

 

Goodbye to Perfection!

Modell: Goodbye to Perfection!

Diese hier trauerte um ihre vergangene Schönheit und Perfektion, denn seit diese geboren hat, hat ein überambitionierter Arzt sie leider zu eng zusammengenäht. „Like a virgin – wieder wie neu“ hatte er nur gesagt. Ich fühlte die Traurigkeit aufsteigen, nicht mehr gut genug zu sein, ausgedient zu haben und ich fühlte die Schmerzen der zu eng gewordenen Naht im Dammbereich. Yoni und ich haben getrauert, für alle Frauen, die Kinder geboren haben und sich danach verunstaltet fühlten… Die Lippen leicht schief, zog Yoni den Mund trotzig zu Seite: „Good bye to Perfection“ rief sie mir zu. „Man kann meinen G-Punkt nicht sehen, aber fühlen! Wer mich ergründen will, kann sich weniger auf seine Augen als auf sein Gefühl verlassen. Vorsicht beim Eintreten in meine Geheimnisse – achte auf den Gebärmutterhals und fühle meine Weichheit und mein kuschelig wohliges Ambiente.“ Die Yoni lächelte und war froh… Und ich bin es auch.

 

Grace

Modell: Grace

Sie ist noch Jungfrau und träumt ihr glückliches Yonileben. Sie träumt von dem einem Mann, dem sie sich verschenken möchte und fragt sich, ob man im Leben tatsächlich dem einen Seelenverwandten begegnen kann, mit dem sie die Welt der Liebe, Hingabe und Zärtlichkeit erfahren würde. Doch während sie am Rocksaum ihrer Mutter saß und voller Faszination ihren alten Geschichten von Freud und Leid gelauscht hatte, war in ihr der Wunsch gewachsen, zuerst die Freude und Liebe in sich selbst zu finden. Ja, das würde ihr Weg sein! Alles andere wird sich finden. Zufrieden lächelt Grace und träumt und lebt und liebt…

 

Nora – Sisters of Love

Nora – Sisters of Love

Ich frage mich, frage Euch: Wie sind wir Frauen untereinander? Lieben wir uns von Herzen oder sind wir von Ängsten getrieben, dass nicht genug (Liebe, Männer, Erfolg) für uns alle da ist? Nähren wir Frauen uns liebevoll untereinander oder sind wir in der Nähe der anderen, um die Konkurrenz im Auge zu behalten? Können wir uns von Herzen gerne umarmen, berühren, Gutes tun? Solange wir Frauen der innigen liebevollen Begegnung mit unserem eigenen Geschlecht ausweichen, wird es Gewinner und Verlierer geben auf dem Schlachtfeld der Liebe. Es ist Zeit für eine Veränderung! Nur Mut Ladies! Möge die Liebe fliessen in mütterlichen / schwesterlichen / töchterlichen Begegnungen.

 

Yoni-Modell: Melanie

Melanie

Ich bin die Melanie. Als ich mich das erste Mal wirklich ansah, war ich kuschelig, rundlich und ganz einfach „gestrickt“. Wie einen Panzer trug ich mein dickliches Wesen vor mir her und war unbeachtet von der Welt und vor allem von mir. Doch dann begab ich mich in liebevolle Hände und lernte mein Herz mit meinem weiblichen Schoss zu verbinden und mich selbst mehr zu achten und zu lieben, mich selbst als Tempel wahrzunehmen. Nun bin neugierig, verspielt und jeder liebevollen Berührung zugetan. Ich erforsche mich und liebe mich, so wie ich bin. Erst als ich mich diesem wichtigen Schritt zuwenden konnte, fand ich ein neues und liebevolles Zuhause.

 

 

dsc05920 dsc05919

 

Gerne nähe ich eine Yoni auch nach deinen Farbwünschen!

Jedes Modell ist ein Einzelstück – wie im echten Leben! Alle wichtigen anatomischen Teile finden ihre Entsprechung, sind sichtbar oder fühlbar und beweglich.

Bei Interesse kontaktiere mich einfach per Whatsapp, SMS oder Email.

Mobil: 0179-51 41 020

Email: info@bcrazyt.de

Preise liegen zwischen 99,- und 119,- Euro / je nach Modell.

Verfügbares Yoni-Modell kaufen

Impressum und Datenschutzerklärung